Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)von Segtours Wiesbaden Thomas Becht und Tobias Hahne GbR
Untere Albrechtstrasse 6, 65185 Wiesbaden
Stand 05.07.2018

Die Segtours Wiesbaden Thomas Becht und Tobias Hahne GbR (nachfolgend „Segtours Wiesbaden“ genannt) veranstaltet geführte Touren mit Segway Elektrorollern („elektronischen Mobilitätshilfen“), führt Events und Promotion-Aktionen mit Segways durch und bietet Segways sowie deren Zubehör zum Verkauf an.

1. Touren
1.1 Teilnahmebedingungen
a) Gesetzliche Regelungen

Die Touren führen größtenteils durch öffentliche Verkehrsflächen, daher gilt die deutsche Straßenverkehrsordnung.
Teilnehmer müssen mindestens im Besitz einer gültigen Mofa-Fahrerlaubnis sein, diese ist im Motorrad-Führerschein ab Klasse M und höher (ab 16 Jahren) und Pkw-Führerschein ab Klasse B (und höher) enthalten. Eine Mofa-Fahrerlaubnis kann in Deutschland ab einem Alter von 15 Jahren erworben werden.
Vor Tourantritt (und vor der Einweisung) ist der gültige Führerschein und eine gültiger Personalausweis dem Veranstalter Segtours Wiesbaden vorzulegen.
Für den Fall von Verstößen gegen die Straßenverkehrsordnung ist der Teilnehmer voll verantwortlich und haftet selbst für ggf. daraus entstehende Kosten und Gebühren.
Es besteht keine gesetzliche Helmpflicht, das Tragen von Helmen während der Tour ist jedoch bei Segtours Wiesbaden verpflichtend für alle Teilnehmer. Segtours Wiesbaden stellt den Teilnehmern kostenlos für die Dauer der Tour Helme zur Verfügung. Es können auch von den Teilnehmern mitgebrachte Helme (z.B. Fahrradhelme) getragen werden.

b) Gesundheitliche Voraussetzungen

Teilnehmer müssen in der Lage sein, uneingeschränkt am Straßenverkehr teilnehmen zu können. Da mit den Segways im Stehen gefahren wird, müssen Teilnehmer über längere Zeit ohne fremde Hilfe stehen können.

Teilnehmer, die an chronischen oder schweren Krankheiten leiden (z. B. Epilepsie, Thrombosen, Herz- und Kreislaufkrankheiten, Rücken- oder Knieprobleme, Diabetes, Parkinson und Multipler Sklerose im fortgeschrittenen Stadium) müssen sich vor Tourbeginn mit der Veranstalter Segtours Wiesbaden wegen möglicher Risiken und einem damit verbundenen eventuellen Tourausschluss absprechen.

Bei Schwangerschaft ist eine Teilnahme an den Touren leider ausgeschlossen.

Das Gewicht jedes Teilnehmers (inklusive Kleidung) muss mindestens 45 kg betragen und darf 118 kg nicht überschreiten.

c) Regelungen vor und während der Fahrt

Vor der Tour findet eine Fahr- und Sicherheitseinweisung durch die Tourguides statt. Diese Einweisung ist für alle Teilnehmer verpflichtend, auch wenn bereits Kenntnisse in Bezug auf Segway-Fahren vorhanden sind.

Fußgänger und Fahrradfahrer haben uneingeschränkt Vorrang vor den Segways. Segtours Wiesbaden bittet die Teilnehmer darum, andere Verkehrsteilnehmern mit Vorsicht und Respekt zu begegnen.

Zur Sicherheit aller Teilnehmer sind die Anweisungen der Tourguides von Segtours Wiesbaden stets uneingeschränkt zu beachten. Segtours Wiesbaden, vertreten durch die Tourguides, behält sich vor, Teilnehmer von der Tour auszuschliessen (auch während einer Tour), wenn diese durch riskante Fahrmanöver die Sicherheit anderer gefährden oder den Anweisungen der Tourguides nicht folgen. In einem solchen Fall besteht kein Anspruch auf Rückerstattung des bereits bezahlten Tourpreises.

Teilnehmer, die alkoholisiert sind oder unter dem Einfluss von Drogen stehen, dürfen nicht an der Tour teilnehmen. Der Genuss von Alkohol ist während der gesamten Veranstaltung (auch bei eventuellen Zwischenstopps o.ä.) strengstens untersagt. Ebenso ist Rauchen während der gesamten Tour nicht erlaubt, mit Ausnahme von Pausen, in denen die Segways sicher abgestellt sind.

Essen, Trinken und die Benutzung von Fotoapparaten, Handys und anderen Geräte während des Fahrens mit den Segways ist untersagt.

Eine Zuwiderhandlung kann zum sofortigem Ausschluss von der Tour führen. Im Falle eines Tourausschlusses entfällt der Anspruch auf Rückerstattung des Tourpreises.

1.2 Wetterbedingungen

Die Touren und Veranstaltungen finden auch bei schlechtem Wetter statt. Lediglich aufgrund starken, andauernden Regens, Gewitter, Sturm, Eis, Schnee oder zu niedriger Temperatur bleibt es Segtours Wiesbaden vorbehalten, aus Sicherheitsgründen eine Tour abzusagen oder den Tourverlauf zu ändern, der dann eventuell kürzer sein kann als im regulären Tourprogramm beschrieben. Ein Anspruch auf Rückerstattung des bezahlten Tourpreises, auch teilweise, entsteht hierdurch nicht. Bei einer Absage einer Tour durch Segtours Wiesbaden erhalten die Teilnehmer eine Gutschrift in Höhe des vollen gezahlten Tourpreises, welche an einem anderen Termin (nach Verfügbarkeit) eingelöst werden kann.

1.3 Ausrüstung / Kleidung

Segtours Wiesbaden empfiehlt: Bequemes Schuhwerk (keine zu hohen Absätze), wind- und wetterfeste Jacke, Sonnenbrille und Sonnenschutz. Bei Kälte: zusätzlicher Pullover, Skiunterwäsche, Mütze, Handschuhe und Schal. Bei niedrigen Temperaturen ist der Einfluß des Fahrtwindes nicht zu unterschätzen.

Persönliches Eigentum sollten die Teilnehmer in einem eigenen Rucksack bequem während der Tour tragen können, in den Frontlenkertaschen der Segways verstauen oder im Ladenlokal von Segtours Wiesbaden deponieren. Segtours Wiesbaden übernimmt keinerlei Haftung für beschädigtes oder abhanden gekommenes Eigentum.

1.4 Reservierung, Buchung, Nichterscheinen

Die Buchung von Teilnahmeplätzen an einer Tour kann beim Veranstalter telefonisch, per Email und im Internet unter www.segtours-wiesbaden.de erfolgen. Die Teilnahme an einer Tour ist nur nach rechtzeitiger und vollständiger Bezahlung der Tourgebühr vor Fahrtantritt möglich.

Die Bezahlung der Tour hat sofort bei der Buchung zu erfolgen (per Kreditkarte, ec-Lastschriftverfahren, per PayPal oder in bar). Erst mit der Bezahlung erhält die Reservierung ihre finale Gültigkeit.
Wurde die Tour nicht, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig bezahlt, so erlischt das Recht auf Mitnahme bei der Tour. Für den Zahlungszeitpunkt ist der Zahlungseingang auf dem Konto des Veranstalters maßgeblich oder der Zeitpunkt der Barzahlung.

Die Teilnehmer werden gebeten, zum Zeitpunkt der reservierten Tour pünktlich am vereinbarten Treffpunkt zu erscheinen. Teilnehmer, die zu spät erscheinen, können durch die Tourguides von der Tour ausgeschlossen werden. Der Ticketpreis wird in diesem Fall nicht zurückerstattet.

1.5 Rücktritt, Umbuchung

a) Rücktritt
Vor Veranstaltungsbeginn kann der Teilnehmer jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Die Rücktrittserklärung ist beim Veranstalter grundsätzlich schriftlich bis 96 Stunden (4 volle Tage zu je 24 Stunden) vor Tourbeginn möglich. Für exklusive Touren (jede Tour mit mehr als 6 Teilnehmern) und geschlossene Gesellschaften ist der Rücktritt bis 7 Tage vor Tourbeginn möglich. Für individuelle Touren, Events und sonstige Veranstaltungen gelten u.U. gesonderte Stornierungsfristen, die dem Kunden dann schriftlich mitgeteilt werden.

Bei Stornierung einer Tour durch den Kunden gelten folgende Regelungen:
– bei Stornierung bis zu 4 Tagen (4 x 24h = 96h) vor Tourbeginn werden 90% des Gesamtpreises erstattet
– bei Stornierung innerhalb von 4 Tagen vor Tourbeginn kann leider keine Erstattung des Tourpreises erfolgen

b) Umbuchung
Umbuchungen können bei Standard-Touren ohne Storno- oder Umbuchungsgebühren ebenfalls bis 4 Tage vor Tourbeginn vorgenommen werden, und bei individuell vereinbarten Sondertouren bis 7 Tage vor Tourbeginn. Umbuchungen können nur bei entsprechender Verfügbarkeit von Teilnahmeplätzen an alternativen Terminen durchgeführt werden. Ein Anspruch seitens des Kunden auf Umbuchung besteht nicht.

1.6 Tourabsage, -abbruch oder -verkürzung

Die Tour kann aufgrund technischer Probleme, höherer Gewalt und schlechten Wetters abgesagt, abgebrochen oder verkürzt werden.

Jeder Teilnehmer sollte bei Buchung eine Mobiltelefonnummer angeben, unter der er in den Stunden vor Tourbeginn erreichbar ist und von Segtours Wiesbaden rechtzeitig informiert werden kann. In Abstimmung mit dem Teilnehmer wird versucht, nach Verfügbarkeit einen Ausweichtermin anzubieten. Ist dies nicht möglich, so erhält der Teilnehmer seinen Tourpreis in voller Höhe zurück. Ein darüber hinaus geltender Schadensersatzanspruch des Teilnehmers für die Ausfallzeit der Tour besteht nicht, auch dann nicht, wenn der Teilnehmer am Tag der Veranstaltung erschien und nicht über den Ausfall der Tour informiert wurde bzw. werden konnte. Teilnehmer haben jederzeit die Möglichkeit, sich von Segtours Wiesbaden bestätigen zu lassen, dass die gebuchte Tour stattfindet.

Im Falle der Absage erhält der Teilnehmer wahlweise eine Ersatzbuchung für einen anderen Tourtermin, einen Gutschein oder eine Rückerstattung des vollen gezahlten Preises. Teilnehmer haben darüber hinaus keinerlei weitere Ansprüche auf Schadenersatzleistungen.

Im Fall des Abbruchs oder der Tourverkürzung besteht kein Anspruch auf Rückzahlung oder einen Ersatzfahrschein. Es besteht kein Anspruch auf die Tourdurchführung.

Segtours Wiesbaden behält sich vor, nach der Fahr- und Sicherheitseinweisung vor der Tour Teilnehmer von der Tour auszuschließen, wenn diese den Anweisungen der Tourguides nicht folgend oder durch unsichere, riskante Fahrweise auffallen. In diesem Fall erhält der Teilnehmer 50% der gezahlten Tourpreises erstattet. Darüber hinaus bestehen keinerlei weitere Ansprüche auf Schadenersatzleistungen.

Wird vor oder während der Tour ohne Verschulden des Teilnehmers eine Reparatur notwendig, so versucht Segtours Wiesbaden, ein Ersatzfahrzeug zu stellen. Kann dieses nicht gestellt werden und/oder ist die Reparatur nicht möglich, so erstattet der Veranstalter dem betroffenen Fahrgast den bezahlten Tourpreis zurück. Ein zusätzlicher Schadenersatzanspruch des Teilnehmers für die Ausfallzeit des Segways/der Tour besteht nicht. Dies gilt auch für die anderen Tourteilnehmer.

Es kann erforderlich werden, den Streckenverlauf der Tour den Gegebenheiten anzupassen, z.B. bei Straßensperrungen oder Festveranstaltungen, die Tour kann daher in ihrer Länge variieren. Bei einem anderen Streckenverlauf besteht kein Anspruch auf Ersatzleistungen.

1.7 Haftungsauschluss

Vor Beginn der Tour ist jeder Teilnehmer verpflichtet, die Haftungsausschlusserklärung (siehe Anhang) zu unterschreiben und damit zu erklären, dass er diese akzeptiert.

2. Veranstaltungen und Events

Sofern keine anderen Bedingungen zwischen Segtours Wiesbaden und dem Kunden vereinbart wurden, gelten die unter Punkt 1 aufgeführten Bedingungen auch für Veranstaltungen und Events, inklusive der nachfolgenden zusätzlichen Punkte. Segtours Wiesbaden hat das uneingeschränkte Recht, die Veranstaltung von einem unserer Partnerunternehmen durchführen zu lassen.

2.1 Teilnahmebedingungen

Der Eigentümer eines Privatgeländes (z. B. Werksgelände, Sportplatz, Messegelände) kann von den gesetzlichen Vorschriften (z. B. Führerscheinpflicht) abweichen. Hier kann der Geländeeigentümer dem Veranstalter andere Vorgaben für die Gäste machen. Der Geländeeigentümer haftet für die abweichenden Vorgaben. Eine Haftung des Veranstalters für die Abweichung von den gesetzlichen Vorgaben ist ausgeschlossen.

2.2 Bedienung von Segways mit eigenem Personal

Wenn die Segways nicht vom Personal von Segtours Wiesbaden, sondern von durch Personal des Kunden bedient werden, hat der Kunde sicherzustellen, dass alle gesetzlichen und weiteren Regelungen wie unter Punkt 1 aufgeführt eingehalten werden. Sollten Schäden an den Segways oder anderen durch Segtours Wiesbaden bereitgestellten Geräten / Ausstattungen entstehen, haftet der Kunde und sein Personal dafür in vollem Umfang.

2.3 Stornierungsfristen und -gebühren

Für individuelle Touren, Events und sonstige Veranstaltungen gelten die Stornierungsfristen, die dem Kunden schriftlich mitgeteilt wurden. In allen anderen Fällen gelten folgende Stornierungsfristen und -gebühren:
10% der Gesamtsumme bis 1 Monat vor Eventbeginn
50% der Gesamtsumme bis 14 Tage vor Eventbeginn
75% der Gesamtsumme bis 7 Tage vor Eventbeginn
100% der Gesamtsumme ab 7 Tagen vor Eventbeginn bis zum Event

3. Verkauf

Beim Verkauf von Produkten und Merchandise-Ware gelten die gesetzlichen Gewährleistungsbestimmungen. Privatkunden erhalten zwei Jahre Gewährleistung, gewerbliche Kunden erhalten ein Jahr Gewährleistung. Beim Verkauf von Gebrauchtgeräten werden sechs Monate Gewährleistung gegeben. Verschleißteile sind von der Gewährleistung ausgeschlossen.
Beim Kauf erhält jeder Kunde eine kostenlose, umfangreiche Einweisung. Beim Verzicht auf eine Einweisung haftet Segtours Wiesbaden nicht für fehlerhafte Bedienung durch den Kunden und ggf. entstehende Schäden. Bei unsachgemäßer oder fahrlässiger Bedienung wird die Gewährleistung ausgeschlossen. Beim Verkauf an gewerbliche Kunden wird eine Händlerhaftung ausgeschlossen. Es gilt die Haftung des jeweiligen Herstellers der Ware.

4. Anwendbares Recht, Erfüllungsort und Gerichtsstand

Von den oben genannten Punkten abweichende Nebenabreden, Ergänzungen und Änderungen müssen schriftlich getroffen werden. Erfüllungsort für alle Verpflichtungen aus dem Vertragsverhältnis ist der jeweilige Veranstaltungsort der Tour oder des Events. Gerichtsstand ist Wiesbaden.
Auf das Vertragsverhältnis und sämtliche Rechtsbeziehungen zwischen den Parteien ist ausschließlich deutsches Recht anwendbar.

5. Gutscheine

Gutscheine für Touren etc. sind 3 Jahre ab Ausstellungsdatum gültig. Gutscheine können NICHT in bar ausgezahlt werden. Etwaige Restwerte von Gutscheinen können ebenfalls nicht ausgezahlt werden. Gutscheine sind nicht personalisiert und können von jedem der einen Gutschein vorlegt eingelöst werden.

6. Salvatorische Klausel

Die Unwirksamkeit eines Teiles dieser Vertragsbedingungen berührt die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. Der unwirksame Teil wird durch diejenige Vereinbarung ersetzt, die der gemachten Willenserklärung beider Parteien am ehesten entspricht.

Copyright 2018 SEGTOURS WIESBADEN - Thomas Becht u. Tobias Hahne GbR